Sie sind hier:Vogelsbergkreis / Vogelsberger Landherbst 2019

Vogelsberger Landherbst 2019


Bick von Bilstein copyright Christina Marx

Der Herbst ist da! Noch wärmen die Strahlen der Sonne sanft die Haut. Die Luft ist klar und belebt die Lungen. Ein Warmlichtfilter liegt auf der Landschaft. Das Farbenmeer aus roten, gelben, orangen und goldenen Blättern beginnt zu leuchten. Nebelschwaden über dem Fischteich kühlen das Gemüt.

Ein einzigartiges Farbenspiel kleidet die Natur. Die Nächte werden kalt, tags wärmt die Sonne sanft die Haut. Auf Feldern und in Gärten wird noch fleißig geerntet. Wälder erhalten ihr buntes Blätterkleid. Erste Kaminfeuer brennen. Gemütlichkeit hält Einzug. Aber auch Lust, die letzten Sonnenstrahlen bei einer Wanderung einzufangen, gemütlich über den Herbstmarkt zu bummeln oder Abende mit Lesungen und Musik zu genießen. Vielfältige Naturschauplätze und über 300 Veranstaltungen locken Ausflügler und Kurzurlauber zum Vogelsberger LANDHerbst.

Vogelzugbeobachtung am Ober-Mooser Teich, Kräuter- oder Pilzführungen, Natur- und Geoführungen. Der Vogelsberg lädt zum aktiv sein in der Natur und gleichzeitig Interessantes zu erfahren. Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes, entspannen, durchatmen und den Alltag vergessen kann man beim Waldbaden. Geselliger geht es dann zu bei Kelterfest, Streuobst-Wiesenfest oder Kartoffelfest. Herbstmärkte wie der "Gallusmarkt" in Grünberg oder der "Kalte Markt" in Homberg (Ohm) laden zum Bummeln und Feiern ein.

Wert auf Regionalität legen zahlreiche Märkte wie die Bauern- und Spezialitätenmärkte in Alsfeld und Groß-Felda, die Bauernmärkte in Homberg und Bad Salzhausen, der Regionalmarkt an der Vogelschmiede in Herchenhain oder die Wochenmärkte in einigen Städten und Dörfern der Vulkanregion. Kulinarischer Höhepunkt sind die Vogelsbeger Wildwochen. 20 Landgasthöfe und Restaurants locken mit kulinarischen Wild-Köstlichkeiten wie Wildconsommé mit getrüffelten Griesklößchen und Wurzelgemüse oder "Rehrücken im Fichtenwald" mit Kürbispüree, karamellisiertem Apfel und sautierten Fingermöhrchen.
Herbstlandschaft copyright Christina Marx.jpg
Kochkurse zu Früchten des Herbstes, Geschenke aus der Küche, Kurse zu Patisserie- und Pralinenherstellung und die traditionellen Rezepte "Gemischt Kraut" und "Beulches" verführen zum Nachkochen. Fotosafaris, Malen im Herbstgarten oder Kreativkurse wie Papierdrahtkunst und Seifensieden laden zum künstlerischen Schaffen. Geheimnisvolle Mondlichtwanderungen, Lichtwanderung durch das Maislabyrinth, Vollmondführungen auf dem Baumkronenpfad oder der Fotokurs "Zauber der dunklen Stunde" führen in eine spannende Dunkelheit.
Nachtwächter in Schlitz, Alsfeld, Homberg, Lauterbach und Büdingen erzählen unterhaltsame und wahre Geschichten sowie Anekdoten aus einer Zeit, in der sie für die nächtliche Ruhe und Sicherheit sorgten. Bei der Themenführung "Triller, Karzer, Wachholder" in Alsfeld lässt sich auf unterhaltsame Weise die Welt der Frauen des Mittelalters entdecken oder bei "Klosterfrau und Küchengeist" in Büdingen vergnüglich in das Klosterleben im Jahr 1603 schauen. Zahlreiche Erlebnis-Stadtführungen locken mit Geschichten, Mythen und Heiterem zu abwechslungsreichen Stunden.

"Gipfel-Kultur" vom Feinsten bieten "Nidda erlesen", das Krimifestival in Laubach, Konzerte in der Landesmusikakademie Hessen in Schlitz, "Nidda in Concert", Alsfelder Kulturtage, "Ohm sweet Ohm" in Homberg, "Hungen liest", Krimidinner im Schlosshotel Gedern, und viele mehr versprechen kurzweilige und gelungene Abende.

Herbstliches Sinnesabenteuer
Herbstkräuter, bunte Wälder, Stoppelfelder, Erntezeit, intensiv blaue Himmel und klare Sternennächte inspirieren die Gastgeber im Vogelsberg. Angebote rund ums Schlemmen, von Brotbacken über Krimidinner bis Wildwochen stehen ganz oben.
In ländlichen Hotels, Landgasthöfen oder geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnungen finden sich Unterkünfte für den persönlichen LANDHerbst. Natur, Kultur, Brauchtum und die Vogelsberger Küche wollen erkundet werden, Gastgeber geben Tipps und erzählen gerne ihre eigene Herbstgeschichte.

Einst explosiv - heute idyllisch
Feuer und Wasser – diese Elemente erschufen und prägten die Vulkanregion Vogelsberg. Vor 15 Millionen Jahren flogen und strömten die letzten Lavamassen aus dem Untergrund heraus. Heute bilden die aufgetürmten Basaltmassen Stoff für Märchen und Sagen und die Kulisse für Wanderungen durch die faszinierende Landschaft des Hohen Vogelsberges.
Der Herbst ist wohl die schönste Zeit zum Wandern. Bunte Mischwälder, offenes Weideland und eine kleinräumige Heckenlandschaft, dazwischen quirlige Bachläufe und Vulkangestein machen die Wegeführung abwechslungsreich. Zertifizierte Rundwege, Natur- und Geotouren führen zu den schönsten Plätzen.

Ausflugsziele mit Geschichte(n)
Mit dem Nachtwächter durch eine abendliche Altstadt oder auf Spurensuche im Laubach des 18. Jahrhunderts – Geführte Erlebnistouren haben in der dunklen Jahreszeit des Herbstes ihren besonderen Reiz. Bei der Themenführung "Triller, Karzer, Wachholder" lässt sich auf unterhaltsame Weise die Welt der Frauen des Mittelalters entdecken.
Schloss Laubach copyright Markus Stiehl
Oder gehen Sie selbst auf Entdeckungsreise, denn viele Altstädte beeindrucken mit einer nahezu vollständig erhaltenen historischen Bebauung und geschlossenen Fachwerkensembles. Ein Gewirr von Gassen mit stillen Winkeln, kleinen Fachgeschäften und Cafés lassen sich hier entdecken. In den idyllischen Dörfern finden Sie liebevoll restaurierte Bauernhäuser. Burgen und Schlösser, Zeugen herrschaftlichen Lebens auf dem Land, thronen auf Bergrücken oder bestimmen den Mittelpunkt der Ortsbilder.

Märkte und Feste
Die Vogelsberger stehen auf Regionales. Käse, Wurst, Fleisch, Brot, Aufstriche, Honig, Kuchen oder Kräuter kaufen sie auf dem Wochenmarkt in ihrem Städtchen oder auf monatlichen Bauern- und Spezialitätenmärkten wie in Alsfeld oder Bad Salzhausen.
Obendrein feiern die Vogelsberger gern und nutzen den Herbst und die letzten sonnigen Tage, um besondere Bräuche und lokales Kunsthandwerk zu ehren: in Grebenhain-Bermuthshain feiert man das Apfel-Kartoffel-Hoffest, in Metzlos das Hoffest, Ulrichstein, Freiensteinau und Nidda laden zum Herbstmarkt ein, Grünberg zum Gallusmarkt und Homberg zum Kalten Markt, die Oberhessischen Kunst- und Kürbistage locken nach Hungen-Villingen, der Herbstzauber nach Laubach, Erntedankfeier in den Vogelsberggarten Ulrichstein, der Tag der Regionen nach Lich-Eberstadt und, und, und...

Die Broschüre zum Vogelsberger LANDHerbst gibt es in vielen Tourist-Informationen der Vulkanregion Vogelsberg oder zum Download unter www.vogelsberg-touristik.de.

Noch keine Bewertungen vorhanden
Schlagworte

IPhone kaputt? Reparatur teuer? Amplus IT EDV-Dienstleistungen
» 06043/519951-50